Auswahl der Rasenbewässerung und verschiedenen Regnerarten.

Für die Beregnung von Grünflächen unterscheidet man zwischen drei unterschiedlichen Regnerarten:

  • Getrieberegner
  • Rotationssprühdüsen (MP Rotator)
  • Sprühdüsen mit feststehendem Sektor

Getrieberegner und Rotationssprühdüsen sollten nicht in der selben Zone wie Sprühdüsen mit feststehendem Sektor eingesetzt werden. Hocheffiziente Sprühdüsen wie der MP Rotator® mit PRS40 druckreguliertem Gehäuse sollten anstelle von traditionellen feststehenden Düsen eingesetzt werden.

Getrieberegner werden in Bereichen eingesetzt, wo Regnerabstände von 8 x 8 m und größer möglich sind. Sprühdüsen mit feststehendem Sektor werden in entsprechend kleineren Bereichen eingesetzt.

Unter den verschiedenen Regnerarten gibt es auch noch verschiedene Ausführungen. Zum einen Versenkregner, die unterirdisch eingebaut werden und mit dem Boden bündig abschließen, zum anderen auf Standrohr befestigte Busch (Shrub)- Regner, die außerhalb des Erdreichs installiert werden. Die empfohlenen mindest Regnerabstände für Getrieberegner von 8 x 8 Meter sind kein fester Wert, sondern sollten eine Richtlinie sein. Der Grund, weshalb unterschiedliche Flächen mit unterschiedlichen Regnern beregnet werden sollen, ist der wirtschaftliche Aspekt. Wenn ein Regner mit großer Wurfweite eingesetzt werden kann, bedeutet dies in der Regel weniger Rohrleitungen, weniger Ventile und ein kleineres Steuergerät bei gleichem Beregnungsergebnis. Gleichzeitig müssen bei komplizierteren Rasen und Gartenflächen alle Flächen bewässert werden und das kann man oft nur mit einer Kombination aus Getrieberegnern und kleineren Sprühdüsen gewähleisten.

Gleichzeitig kann man natürlich auch eine Grünflächenbewässerung mit einer Tropfbewässerung kombinieren.

Hunter Regner Grünflächen und Rasen

Aktive Filter